Mediatorin

In einer Mediation lösen Sie ihre Konflikte mit einer anderen Partei auf eigenständige Art und Weise ausserhalb eines Gerichtes oder einer Behörde. Als Mediatorin strukturiere ich den Ablauf des Gesprächs sowie der Verhandlungen. In der Rolle der Mediatorin bin ich allparteilich, das heisst ich gebe zwar allgemeine rechtliche Auskünfte, mache aber keine anwaltliche Parteiberatung. Ziel der Mediation ist eine einvernehmliche und für alle Parteien faire Lösung, welche in Form einer schriftlichen Vereinbarung schliesslich verbindlich festgehalten wird.  

 

Vorteil gegenüber Gerichtsverfahren:

  • Zeit und Kosten: Mediationsverfahren sind in der Regel kürzer und diskreter als Gerichtsverfahren. Die Gesamtkosten bleiben dadurch tiefer;
  • Eigenverantwortung: In einer Mediation bestimmen die Parteien, was sie besprochen haben wollen: So kann es sich sowohl um sachliche als auch um emotionale Themen handeln;
  • Begleitung: Die Mediation findet in sicherem Rahmen statt, schwierige Diskussionen und Stimmungen werden begleitet;
  • Beziehung: In der Mediation geschlossene Vereinbarungen sind Basis für einen entspannteren Fortbestand bestehender Beziehungen (zum Beispiel als Eltern, Mitarbeiter, Nachbarn);

Einsatzbereiche:

Familienmediation (Konflikten betreffend  Partnerschaft und Famile, Konkubinat, Ehe,Trennung, Scheidung, Kinder, Besuchsrecht, Sorgerecht), generationsübergreifende Mediation, Erbschaftsmediation, Nachbarschaftsmediation, Baumediation, Mediation in der Schule und am Arbeitsplatz, Wirtschaftsmediation, Mediation im öffentlichen Bereich.


Besonderes zur Familienmediation:

Bei Bedarf arbeite ich mit einem Co-Mediator oder einer Co-Mediatorin zusammen. Der Einbezug von Kindern und Jugendlichen ist möglich.

 

Auftraggeber:

  • Ich übernehme freiwillige, das heisst von den Parteien von sich aus gewünschte Mediationen;
  • Ich übernehme von Gerichten oder Kindes- und Erwachsenenschutzbehörden (KESB) empfohlene oder angeordnete Mediationen;

 

Mitgliedschaften:

SDM-FSM und EBEM

X